Irrweg Intuition (Arbeitsheft IC1)

 5,49 9,98

Periodica

Reihe I: Grundlagen,
Sammelband C: Evolution
Arbeitsheft 1: Irrweg Intuition, 
(Heft 8)

In der ersten Reihe des Workbooks geht es ausführlich um die praktische Umsetzung von grundlegendem KnowHow. In diesem Sammelband findest Du eine Menge darüber, was die Evolution an grundsätzlichen Mustern und Routinen und Menschen in die Gene gehäkelt hat.

Das Arbeitsheft

In diesem Arbeitsheft dreht sich alles um den Mythos: Intuition.Nicht, dass wir Menschen nicht so etwas hätten, das wir Intuition nennen. Nur einen Weg gefunden, mit diesen unbewussten Vorahnung in einer sinnvollen, klaren und autonomen Weise umzugehen, haben wir scheinbar bis heute nicht. Vielleicht bringt dieses Arbeitsheft einen kleinen Beitrag dazu, aus dem Mythos eine effiziente Ressource werden zu lassen. 

Auswahl zurücksetzen

Artikelnummer: WB90030001-IC1 Kategorie:

Beschreibung

Der Kontext

Arbeitsheft: IC1 – Irrweg Intuition

  • Reihe I: Grundlagen der Manipulation
  • Sammelband C: Evolution
  • Periodica: IC1
  • Format: *.pdf & *.mobi (für kindle). *.epub (iPad), print
  • Bezug: Download (max. 5 Mal innerhalb von 14 Tagen)
  • Umfang: 44 Seiten DIN A 4 (pdf)

Reihe I: Grundlagen
In der ersten Reihe des Workbooks geht es ausführlich um grundlegendes KnowHow praktisch umgesetzt. Hier findest Du eine Vielzahl enorm effizienter, psychologischer Effekte, Du kannst Dich noch einmal differenzierter in die Besonderheiten der menschlichen Hirnmechanik vertiefen, oder Dir einen Überblick über Evolutionäres verschaffen. Diese Reihe gibt Dir einen sicher Stand auf dem breiten Spielfeld der Manipulation.

Sammelband C: Evolution
Die Evolution hat uns Menschen eine Menge eingebrockt. Nicht nur, das wir jetzt zum Mond fliegen können, oder gleich mit vier Rädern durch die Welt kutschieren, auch eine Unzahl an Altlasten hat sie uns in die Gene gehäkelt, die sich nicht immer nur Vorteilhaft auf unser Leben im 21. Jh. auswirken. In diesem Sammelband geht es vor allem um diese Altlasten, um Ablaufprogramme und Verarbeitungsrituale, auf die wir zählen können, wenn wir Einfluss üben wollen.

Ausgabeformate

Ausgabeformat: eBookkdp-amazon

Mit Deinem Kauf bekommst Du das Arbeitsheft in den drei digitalen Formaten *.pdf, *.epub und *.mobi für kindle, iPad und Co. direkt nach dem Bezahlen zum Download angeboten. Alle die amazon prime haben, können es sich dort kostenlos ausleihen!

Ausgabeformat: Print

Mit Deinem Kauf bekommst Du das Arbeitsheft als gedruckte Version per Post zugesandt. Das Arbeitsheft hat ein DIN A4 Formatund ist als Broschüre mit Ringösenheftung hergestellt, d.h. Du kannst es perfekt in Deinen Sammelordner ablegen.

Ausgabeformat: all Inclusive

Mit Deinem Kauf bekommst Du das Arbeitsheft nicht nur in den drei digitalen Formaten sondern zudem auch als gedruckte Version per Post zugeschickt. So kannst Du mit Deinem Arbeitsheft in allen Varianten arbeiten.

Inhalt Arbeitsheft IC1: Irrweg Intuition

Ein Satz vorab

  • Intuition & Bauchgefühl – eine Abgrenzung
  • Intuition – eine Definition
  • Intuition verstehen lernen

Systematisch

  • Die Idee der zwei Systeme
  • System 1 & System 2

Vorbereitung

  • Die passende Perspektive
  • Achtsam beobachten
  • Klare Referenzen
  • Ein Quäntchen Mut

Fehlleistungen

  • Intuition auf Abwegen
  • Übersetzungsfehler
  • Vertrauensfehler
  • Mere-Exposure Effekt
  • Ersetzungsfehler

Heuristiken

  • Stimmungsheuristik
  • Affektheuristik
  • Ankerheuristik
  • Vefügbarkeitsheuristik
  • Kombinationen

Konzepte

  • Im Flow
  • Widerstand wandeln, Fokus öffnen
  • Humor ist, wenn man über sich selber lacht
  • Das Gegenteil denken
  • Als ob man „hinter Grenzen“
  • Für möglich halten
  • Einfach mal anders

Quellen

  • Was sich auch zu lesen lohnt
  • Querverweise

Das Arbeitsheft

Arbeitsheft: Irrweg Intuition 

„Höre auf Dein Bauchgefühl!“ erinnere ich mich manchmal an die sanft-mahnende Stimme meiner Mutter. Vor allem dann, wenn ich mir nicht ganz so sicher bin, wie ich mich entscheiden will. Es ist aber auch zum Auswachsen. Manchmal. In einer Welt voller Möglichkeiten, spannender Menschen und Tage, die selten einander gleichen. Da kann das ganz schön zum Stress ausarten. Das Entscheiden. Laufend steht man vor der Wahl. Mal ist es Qual, mal ist es Genuss. So genussvoll sogar, dass ich es überhaupt nicht mitbekomme, wie und das überhaupt ich mich entschieden habe. Es läuft ja schließlich. Doch dann gibt es auch Situationen, da wird es zur Qual, sich für eine Option aus dem Meer der Möglichkeiten zu entscheiden. Zu viele Fürs und Widers die da in mir konkurrieren. Und dann höre ich sie wieder, die vertraute Stimme. Dann säuselt es in mir: „Vertraue Deiner Intuition!“ Und das mache ich dann ja auch. Immer wieder. Ab und zu.

Wenn ich dann aber in einem ruhigen Moment zurückblicke und resümiere, was mir dieses Vertrauen gebracht hat, zumindest dann, wenn ich auf meine Intuition bewusst gehört habe, dann ist die Rechnung ziemlich schnell gemacht.

Es gab Situationen, da hatte ich ja sowas von einem guten Bauchgefühl, das man schon den Eindruck gewinnen könnte, ich sei nur noch „Bauch auf Beinen“. In diesen Momenten eine Entscheidung zu fällen, war einfach. Die letzten, kritischen Töne verstummten rasch. Mächtig war der Chor, der da im Bauch als Oratorium erschallte. Doch was geschah dann? Schon kurze Zeit darauf zeigte sich, dass man mit solch einem „dicken Ranzen“ auch ganz schön hart auf dem Boden der Realität aufschlagen kann. Die Dinge entwickelten sich anders. Ganz anders und leider nicht immer Vorteilhaft. „Scheiß Bauchgefühl!“ dachte ich dann, „das müssen wir später mal besprechen,… !“. Aber zuerst zeichnete ich meine Linie auf der Strichliste meines inneren „Soll-Kontos“. Dem Konto, das für den „Irrweg Intuition“ steht.

Ok. Sicher. Es gibt auch eine Menge anderer Erfahrungen. Erfahrungen, die einen staunend aufhorchen lassen, wenn man sich plötzlich gewahr wird, wie „Recht“ man doch hatte. Wie recht es war, eine Entscheidung auf diesem intuitiven Impuls zu gründen. Obwohl weder alle nötigen Informationen für eine klare, bewusste und überlegte Entscheidungsfindung vorhanden waren, noch irgendetwas für dieses „Ja“ zu einer bestimmten Sache, Person, oder Handlung wirklich logisch erschien, hatte man sich richtig entschieden. Richtig im Sinne einer vorteilhaften Auswirkung auf das eigene Leben und Erleben. Diese Erfahrungen mit der eigenen, intuitiven Entscheidungskompetenz verbuche ich dann auf mein „Positiv-Konto“ der besagten Strichliste.

Zähle ich jetzt beide Seiten zusammen um herauszubekommen, wie effizient meine unbewussten Intuitionen sind, ist das Ergebnis eindeutig: Gleichstand! Unentschieden. Fifty-Fifty eben. Zu wenig überzeugend, mich in dieser Art weiter blind auf mein sogenanntes Bauchgefühl zu verlassen. Aber doch auch zu faszinierend, um zukünftig zum „Nerd“ zu werden. Eines aber ist sicher, diesem inflationären Trend von blinder Intuitionshörigkeit, ganz gleich wo hin man auch schaut, werde ich nicht erliegen. Das ist mir zu platt und führt  nicht weiter. Das führt höchstens in einen nächsten Tanz, bei dem man sich nur um sich selber dreht. Zu einem Mehr an Autonomie, also zu einem Mehr an selbstgestalteter Lebenswirklichkeit, führt das sicher nicht.

Warum nicht? Das will ich im Folgenden versuchen differenzierter „aufzubröseln“. Nicht das Du mich falsch verstehst, ich leugne Intuition nicht, oder schließe einfach mal von meinen Erfahrungen auf eine Regel, die dann besagt: „Intuition ist Quatsch!“. Nur plädiere ich für einen klaren, bewussten und reflektierten Umgang mit unserer Intuition. Nur dann, so glaube ich, haben wir eine Chance, das doch meist sehr ausgewogene Verhältnis von Erfolg und Misserfolg im Umgang mit unserem Bauchgefühl, zu einer überzeugenden, neuen Ausrichtung weiter zu entwickeln. Eine Ausrichtung, die keiner verklärenden, verzerrenden oder Realität mit aller Gewalt beugenden Energie bedarf, sondern schlicht auf Kompetenz beruht. Auf einer Kompetenz, aus der heraus wir es vermögen, mit uns „Wunder Mensch“ umzugehen. Dann wird aus einem Irrweg ein Zieleinlauf.

Share on Facebook38Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Tumblr0Email this to someone

Zusätzliche Information

Format

, ,

Contact Us