Noam Chomsky

einer der weltweit bekanntesten linken Intellektuellen

Prof. Noam Chomsky

Prof. Noam Chomsky

Noam Chomsky ist Professor für Linguistik am MIT in Massachusetts und nicht nur einer der prominentesten Kritiker der US-amerikanischen Politik, sondern vor allem auch einer der bekanntesten Sprachwissenschaftler (Linguist) der Gegenwart.

Noam Chomsky

Prof. für Linguistik am MIT, Massachusetts

Noam Chomasky (07.12.1928, Philadelphia), gehört zu den hellsten Köpfen auf diesem Erdball. Vor allem durch seine außerordentliche Leistung, die Wissenschaftsdisziplinen Linguistik, Kognitionswissenschaften und Informatik zu einem generativen Modell der Transformationsgrammatik miteinander zu verbinden, gehört zu einer, seiner bahnbrechenden Leistungen. Durch seine Arbeit und sein Engagement förderte er wie kaum ein anderer den Aufstieg der Kognitionswissenschaften.

Zu seinen bedeutendsten Arbeiten gehört unter Anderem die Entwicklung der Theorie des Propagandamodells, ein medienwissenschaftliches Modell, das den manipulierenden Einfluss der wirtschatlichen Oberschicht auf die Berichterstattung der Massenmedien in Demokratien beschreibt. Oder auf einfach: Die Manipulation der Medien und ihre Strategien als ziel- und zweckdienliches Mittel für die Interessen der Reichen, ohne dabei Gefahr zu laufen, nicht den demokratischen Konsens zu wahren. Am deutlichsten wird Noam Chomskys Einstellung in seinem Zitat: „die Propaganda für die Demokratie wie der Knüppel für einen totalitären Staat.

Die Theorie von Chomsky und Edward S. Herman wurde 1992 in einer Dokumentation: „Die Konsensfabrik  (Manufacturing Consent)“ verfilmt. Diese befasst sich vor allem mit dem Leben und dem Werk des Intellektuellen, der auf vielerlei Weise untersuchen und belegen konnte, wie die verschiedenen wirtschaftlichen und politischen Interessengruppen in den USA massiv Einfluss auf die Medien und ihre Massen-Manipulation nehmen.

Noam Chomsky Professor für Linguistik

Noam Chomsky Professor für Linguistik

Links rund um Noam Chomsky

Noam Chomsky

Ein Beispiel: Hier Chomsky über Tortur und Grausamkeit

Das Modell der generativen Transformationsgrammatik

Eines der ersten Vorläufer und Wegbereiter des späteren NLP

Mit dem Modell der generativen Transformationsgrammatik entwickelte Chomsky in den 1950er Jahren ein Modell, das den dynamischen Prozess der Sprachproduktion und Sprachrezeption beschreibt, also die ideale Fähigkeit des Sprechers und Höhrers sprachliche Ausdrücke zu erzeugen, bzw. zu verstehen.

Die Transformationsgrammatik war just auch das Spezialgebiet, auf dem John Grinder später forschter und schlussendlich auf dessen Basis mit Bandler das NLP entwickelte.

Ebenso gingen Chomskys „10 Strategien der Manipulation“, in dem er aufzeigt, wie ein System die Gesellschaft gezielt manipulieren und damit zu steuern vermag, rund um den Erdball.

Share on Facebook1Share on Google+1Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn1Share on Tumblr0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Contact Us