Körpersprache

Körpersprache auf internationalem Parkett

Was inszenierte Körpersprache und Bildsprache unserem Unbewussten zu sagen sucht!

Jedes Bild, welches über die Medien publiziert wird, schafft Realität. Kommuniziert eine Botschaft (Vgl. dazu doch nochmal das Bild bei meinem Artikel zur Massenmanipulation). Auch vier Mal so viele Worte würden nicht in die Köpfe des interessierten Beobachters gehämmert bekommen, was ein Bild vermag. Das diese unbewusste Macht nun vor allem Politikern mehr als bewusst ist, scheint auf der Hand zu liegen, auch wenn es für den Otto-Normalverbraucher erst einmal ein langer Weg ist, akzeptieren zu lernen, dass bewusste Manipulation auf einer Ebene geschieht, die einem nicht direkt zugänglich scheint, es gibt Menschen, die sind darin wahre Profis: z.B. Politiker. Diesen gelingt mit Leichtigkeit eine Botschaft zu kommunizieren, ohne dabei auch nur ein Wort gesagt zu haben. Aber wie gelingt dies, was man selbst noch nicht einmal bewusst wahrzunehmen in der Lage ist!?

Beim Gipfeltreffen unserer „Bundes-Mutti“ mit dem „Schwarzen Ritter“ aus den USA, entstand unlängst erst wieder so Eines. So ein Bild das mehr als tausend Worte spricht. Dieses Bild zu übersetzen, die Körpersprache auseinander zu pfriemeln, die nonverbalen Einzelaussagen des Gesamtkunstwerks wieder in verständliche Botschaften zu bringen, damit hat sich der Spiegel in einem Beitrag vom 03.05.2014 beschäftigt. Ganz gut – wie ich finde. Ein Artikel der Spaß macht zu lesen.

Von besänftigenden Gesten, dem Zwanglosen beim Spaziergang durch den Gemüsegarten, und den drei magischen Fingern von Obama, alles kommt in dem Artikel von Arno Frank ans Licht, was die bunten Bilderwelten am Wochenende so um den Globus an Botschaften verteilt haben.

Ergänzend dazu macht auch der kurze Artikel (ebenso Spiegel online) über ganz missglückte Beziehungsrituale – in diesem Fall von Frankreichs Präsident Hollande – Spaß zu lesen. Wenn ein Staatsoberhaupt mal kein glückliches Händchen hat (im wahrsten Sinne des Wortes). Den Artikel findest Du hier:

Arbeitsheft: Der erste Augenblick (Körpersprache I)

Quellen/weiterführende Links

Beitrag: Spiegel online
Datum: 03.05.2014
Autor: Arno Frank

Link: Hier geht´s zum Beitrag

Nonverbale Manipulation im Handbuch Manipulation

Nonverbale Manipulation

im Handbuch Manipulation

Selbstverständlich ist das Thema: „Nonverbale Manipulation“ auch im Handbuch Manipulation ein Thema. Nicht nur gleich zu Beginn, im dritten Kapitel, in dem ich kurz eine Übersicht über die Grundlagen von nonverbaler Einflussnahme darstelle, vor allem aber auch an vielen Einzelstellen im ganzen Buch, bei denen es um die nicht sprachliche Kommunikation von Botschaften geht. Ob das nun Strategien mit Frames, dem Priming, Heuristiken, oder gleich ganze systemische Musterprozesse sind, vieles aus dem Bereich Körpersprache und nonverbale Manipulation kommt zu Wort.

Ausführen und an praktischen Beispielen vertiefen werde ich die Themen Körpersprache, nonverbale Manipulation und nicht sprachliche Einflussnahme vor allem wieder im Workbook, bzw. im Study-Account.

Workbook Manipulation: Arbeitshefte

Alle Arbeitshefte zum Workbook, Titel und Spezialthemen zum Download im Shop

Share on Facebook3Share on Google+1Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Tumblr0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Contact Us