Ivan P. Pawlow

Nobelpreisträger und Finder der Konditionierung

Ivan P. Pawlow

Ivan P. Pawlow

Der große Physiologe und Mediziner. Einen Nobelpreis hatte er zudem. Iwan P. Pawlow wurde mit seinen Hunden weltberühmt. Er entdeckte das Prinzip der Konditionierung und legte damit den Grundstein für die behavioristischen Lerntheorien.

Iwan Petrowitsch Pawlow (1849-1936) war ein russischer Mediziner und Physiologe. 1904 wurde er mit dem Nobelpreis für Physiologie oder Medizin ausgezeichnet. Aber das war sicherlich nicht die herausragendste Leistung die er in seinem Leben vollbrachte. Weltberühmt wurde Pawlow vor allem für seine Forschung rund um die Grundlagen der Verhaltensforschung. Damit bereitete er den Boden für alle behavioristische Lerntheorien, für viele Format in den unterschiedlichsten therapeutischen Richtungen und natürlich auch für Konzepte der Einflussnahme.

Als das Prinzip der klassischen Konditionierung gingen seine Forschungen über Verhalten und Reflexe in die Geschichte ein. Pawlows Hunde wurden zum Synonym für seine Arbeit an den Gesetzmäßigkeiten von Hemmungs- und Erregungsprozessen im Nervensystem und ihre Rolle bei der Analyse der äußeren Umgebung. Pwalow konnte zeigen, welche immense Rolle das zentrale Nervensystem bei der Herstellung der Homöostase von äußerem und innerem Milieu spielt. So konnte er bei seinen Hunden Neurosen erzeugen und daraus Erklärungsmodelle für psychische Erkrankungen ableiten

Links rund um Iwan Pawlow

  • Wiki – Pawlow in Wikipedia
  • Bücher – Bücher von Iwan Pawlow im Register der Nationalbibliothek

Die Pawlow´schen Hunde

Pawlows Experiment mal ganz hübsch erklärt 🙂

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn1Share on Tumblr0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Contact Us